(0043) 650 66 00 979 | info@physiohoechst.at
bclose

Hüfte/Becken

Bei Gesäßschmerzen, Leistenschmerzen oder Trochanterschmerzen (seitliche Schenkelschmerzen) muss eine gründliche Untersuchung gemacht werden, bevor mit einer erfolgorientierten Therapie begonnen werden kann. Viele Ursachen sind möglich und eine Differenzierung zwischen Rücken, Beckengelenke (ISG, Symphyse), sowie der Hüfte selbst muss zu Beginn getroffen werden. Bei Sportlern ist die sogenannte weiche Leiste, sowie Reizungen der Ansatzsehnen am Becken (Adduktoren/Hüftbeuger) zu überlegen. Aber auch Veränderungen der Lymphknoten können hier Beschwerden machen, was in weiterer Folge dann vom ärztlichen Spezialisten abgeklärt gehört. Doch auch knöcherne Veränderungen, welche von Geburt an bestehen, sind hier oft als Beschwerdeursache zu finden: zu wenig knöcherne Überdachung (Dysplasie), zu viel knöcherne Überdachung (FAI).

Die Physiotherapie kann hier über Beratung, klassische Massage, manuelle Techniken (Traktion), sowie Übungsprogramme bei einer Vielzahl von Zielen unterstützen: Verbesserung der Beweglichkeit, Steigerung der Kraft, Schmerzlinderung.